Der Baum
des Lebens

Der Olivenbaum verbreitet sich aus Kalabrien und Apulien über den ganzen Mittelmeerraum. Die imposanten Secolare sind viele hundert Jahre alt, mit Stämmen von mehreren Metern Umfang. Der Ölbaum wird als «Baum des Lebens» respektiert und verehrt. Er ist unglaublich widerstandsfähig und erfreut Generationen mit seiner Würde und Schönheit.


Auf dem Land

Die uralten und seltenen Secolare Olivenbäume, die leuchtend rote Erde der Felder und das silbergrün der Olivenblätter vor dem tiefblauen Apulienhimmel vermittelt ein anhaltendes Hochgefühl. Niemand kann sich dem Bann dieser Landschaft entziehen, Ehrfurcht und Respekt erfassen den aufmerksamen Betrachter. Über das ganz Jahr wird Gemüse angebaut, für die eigene Küche natürlich à discrétion.

Der richtige Schnitt

Im Frühjahr steht Vito Iacovazzi auf der Leiter und schneidet mit sicherer Hand und geübtem Auge. Den Baumschnitt hat er von Vater und Grossvater gelernt. Ist der Schnitt richtig geführt, hat der Baum die gewünschte, erntefreundliche Form: die Olive kann von Hand gelesen werden, die erste Voraussetzung für hochwertiges Öl.